International Arbeiten in Zeiten der Pandemie

Die internationale Zusammenarbeit im Bereich der Bibliotheken wird in erster Linie mit ‚realen‘ Erlebnissen in Form von persönlichen Fachaufenthalten und Studienreisen im Ausland und Teilnahmen an internationalen Konferenzen in Verbindung gebracht. In Zeiten von Reisebeschränkungen muss auf diese Form des Austauschs verzichtet werden. Der internationale Austausch, Arbeit an gemeinsamen Projekten und internationaler Erfahrungsgewinn aber gehen weiter. Die internationale Bibliotheksszene hat sich neu organisiert und digitale Wege des Austausches gefunden.

Wie der internationale Fachaustausch weiterhin funktioniert und welche Formate und Initiativen gerade jetzt für die internationale Fachperspektive genutzt werden können, zeigt die folgende Auflistung:

Keine lange Anreise, kein Jetlag, keine Vorsorgeimpfungen, keine Angst, sich im englischsprachigen Austausch zu blamieren! Viele der internationalen Fachkonferenzen sind aktuell in den virtuellen Bereich verlagert. So findet der internationale Fachaustausch online und häufig auch kostenfrei statt! Eine gute Gelegenheit, sich einmal auf internationalem Konferenzparkett auszuprobieren! Und, auch dies kann ein Vorteil sein, kann die Teilnahme durch die Zeitzonen in den Abend fallen und somit im Alltag besser eingeplant werden. Viele Konferenzen veröffentlichen ihre Mitschnitte nach dem Konferenztermin auch online – eine weitere Möglichkeit, im Nachhinein noch einzutauchen!

Wann welche Konferenzen virtuell stattfinden, finden sich auf den Konferenzwebseiten oder im Überblick auf der Termindatenbank des Bibliotheksportals.

Online-Seminare bieten eine exzellente Möglichkeit, sich vom Homeoffice oder aus dem eigenen Büro aus einzuklinken und sich sowohl fortzubilden als auch – über den Chat – auszutauschen. Teils werden sie aufgezeichnet zum späteren Abruf. Auch Verbände und Gremien aus anderen Ländern bieten dies Format zu verschiedenen Themen an – eine Gelegenheit zur eigenen Teilnahme und der Erfahrung, die Perspektive zu wechseln und eigene Argumente international zu untermauern. Gleichzeitig können die englischen Fachkenntnisse ausprobiert werden – ohne Druck, ohne Zeugen, und häufig zu Zeiten, in denen diesem Fortbildungsangebot ganz bequem gefolgt werden kann.

Redaktion und Kontakt
Hella Klauser
Tel: (030) 644 98 99 - 16 international@bibliotheksportal.de

Nach oben